BONIFACIO UND DER SÜDEN

 

Bonifacio - Schwindel erregend auf einem Kreidefelsen thronende mittelalterliche Hafenstadt - heißt nach dem toskanischen Grafen Bonifacio, der 828 nach einem Feldzug gegen die Mauren den Ort für sich entdeckte.
Obwohl Bonifacio im 18. Jahrhundert endgültig unter französische Herrschaft fiel, bewahrte sich die Stadt im Unterschied zum Rest der Insel immer ihr italienisches Flair.
Herausragend ist die Lage des alten Hafens, der von der mächtigen Bastion de I'Etendard überragt wird.
Bonifacio ist dank seiner aussergewöhnlichen Lage zweifelsohne ein Höhepunkt jeder Korsika-Reise.

Die zerklüfteten Aiguilles de Bavella gehören zu den aufregendsten Landschaften Korsikas.
Die berühmteste prähistorische Stätte Korsikas befindet sich in Filitosa, wo man mitten in der Natur 5000 Jahre alte Menhire bewundern kann.

 


2007-2019 Schuh-Design. Alle Rechte vorbehalten. Fotos - inklusive der Verlinkungen zu selbigen - sind ausschließlich Eigentum des Seitenbetreibers.

Sie sind hier:  >> Reisen 04-06  >> Korsika 2006